Aus dem Leben, Witzelfitz
Leave a comment

Smartphones zerstören das Kinoerlebnis

Ich wollte wirklich diesen Beitrag so formulieren, damit am Schluss jeder sagen könnte: „Genau, Smartphones sind schuld.“ Doch dann hab ich ein wenig weitergedacht. Kann man wirklich die Schuld auf die Technologie schieben? Geht es überhaupt darum einen Schuldigen zu finden? Aber jetzt der Reihe nach.

Kinoabend mit Freunden

Wenn man Sonntag Abends nichts vor hat und sich dazu entschliesst einen neuen Film schauen zu gehen ist das vorherrschende Gefühl bei mir Freude. Man trifft sich, sucht seinen Sitz und freut sich auf ca. 90 Minuten Filmgenuss. Leider machen mir die Mitmenschen ab diesem Punkt einen Strich durch die Rechnung.

Geld bezahlen um bequem am Smartphone zu sitzen

Es gibt immer diese wenigen Menschen die ihr geliebtes Smartphone nicht aus der Hand legen können. Im normalen Alltag stört mich das wenig. Aber im Kino leuchten die Bildschirme gefühlt so hell, wie Autoscheinwerfer. Man hat keine Chance das zu übersehen. Mein Blick wandert also immer wieder von der grossen Leinwand zu den kleinen Bildschirmen und zurück. Wieso liebe Menschen gebt ihr Geld aus um einen Film zu schauen, wenn euch der Inhalt eueres Smartphones mehr interessiert?

Wer hat Schuld

Haben wirklich also die Smartphones Schuld an diesem Dilemma? Weil sie die Möglichkeit liefern sich ablenken zu lassen? Oder sind es die Mensche die das Smartphone bedienen? Müssen wir sogar einen Schritt weitere gehen und behaupten, dass die Gesellschaft uns beibringt, dass eine einzelne Tätigkeit langweilig ist?

Ich weiss es nicht. Es wir wohl in einer Art philosophischen Debatte enden, wenn man dieses Thema wirklich beleuchten will. Darauf hab ich aber keine Lust. Ich wünsche mir nur etwas kleines.

Liebe Menschen. Lasst euer Smartphone im Kino bitte in der Tasche. 90 Minuten ohne Smartphone bringen euch nicht um! Danke!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.