30min, Witzelfitz
Leave a comment

Experiment: Ich klau mir täglich eine halbe Stunde

Ich möchte mehr bloggen. Das hab ich mir bestimmt schon gefühlt 100mal gesagt, versprochen oder weiss ich was. Da ich aber immer sehr lange an Blogsposts sitze und so nicht wirklich etwas dazu lerne, kommt dieses Experiment zum Einsatz. Ziel: Jeden Tag 30 Minuten für diesen Blog benutzen. Im besten Fall gibts täglich einen Beitrag, im schlimmsten Fall lerne ich einfach dazu und schreibe grössere Posts aber regelmässiger. So oder so, ich denke so kann ich gewinnen.

Die Themen werden anfangs bestimmt wild durcheinander gemischt sein. Das was mich an diesem Tag beschäftigt hat, oder etwas das mir aufgefallen ist. Evtl. auch nur ein kleines Video. Hauptsache ich nehme mir diese 30 Minuten Zeit. Schaden kann es bestimmt nicht.

Wenn die 30 Minuten um sind, wird der Post veröffentlicht oder weggeschmissen. Durch den Faktor Zeit werden lange Gedankengänge unterbunden und meine Meinung ungefiltert präsentiert. Eigentlich genau das was ein Blog ausmachen sollte, oder?

Damit der erste Eintrag nicht so langweilig ist, auch heute ein Thema. Heute hat mich folgende Frage beschäftigt: „Wie schafft man den Einstieg in sozialen Medien?“. Ein wenig konkreter formuliert: „Wie schaffe ich es, dass ich wahrgenommen werde, meine Inhalte geteilt werden und ich ein Teil dieser Gruppe werde?“

Es gibt verschiedene Wege. Man kann sich eine Themennische suchen, viel Zeit aufwenden super Beiträge schreiben und hoffen das sie entdeckt werden. Man kann auch Geld investieren und Werbung machen. Auch kann man auf Twitter und Co. in jeder Diskussion mitmachen oder einfach alles favorisieren und retweeten. Auch Sendungen mit Hashtags sind beliebt (Beispielsweise #Tatort). Jeder Weg hat seine Vor- und Nachteile. Eins haben sie aber alle gemeinsam. Man braucht Ressourcen.

Die Ressource Zeit ist wohl der entscheidende Faktor, denn von dieser besitzt man nie genug. Man muss sich diese Zeit bewusst nehmen. Wenn man dies erfolgreich geschafft hat, kommt der nächste Schritt wie fange ich an. Persönlich gefällt mir: Auf los gehts los. Einfach reinstürzen, Fehler machen und wieder aufstehen. So kommt man schnell und effektiv zu Ergebnissen. Doch was wenn man sich das nicht getraut?

In solchen Fällen empfiehlt es sich, einen kleinen Plan zu machen. Was möchte ich erreichen? 100 Follower bis Ende Mai? 50 Likes auf einem Instagram Bild? Egal was das Ziel ist, jegliche Tätigkeit sollte genau diesem Ziel dienen. (Kann man eigentlich auch auf die restlichen Ziele im Leben anwenden, by the way.)

Habt ihr auch Tipps und Tricks? Wisst ihr noch wie ihr angefangen habt in den sozialen Medien? Wenn ja, über Kommentare freue ich mich sehr, diese würde ich auch gerne Studienkollegen zur Verfügung stellen.

So long!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.